Zeitregelung und Wetter sind vor Posts zu lesen. Neue Regel: Mittag wird, sobald die Morgenpatrouillen beider Clans abgeschlossen wurden.

Ginsterkralle // ♂ //SeelenClan // toter Krieger

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten

Ginsterkralle // ♂ //SeelenClan // toter Krieger

Beitrag von ©Wüstenwind am Di Feb 21 2017, 18:35



Outside

Name: Ginsterkralle
Geschlecht: männlich
Clan: SeelenClan (früher MoosClan)
Rang: Krieger
Alter: 11 Monde (zum Todeszeitpunkt)
Todesursache: Starb in der Nacht in der er zum Krieger ernannt wurde durch die Überflutung, vor ca. 6 Monden
Kurzbeschreibung: Dreifarbiger junger Kater; sehr genervt von der Tatsache dass er tot ist

Aussehen: Ginsterkralle ist noch nicht ganz ausgewachsen, ist aber auch generell von eher kleinerer Statur. Er hat kurzes, festes Fell, welches drei Farben hat. Ein Großteil seines Körpers ist rot-bräunlich getigert mit einigen schwarzen Flecken, die willkürlich verteilt sind. Seine Brust, Schnauze und Vorderpfoten sind weiß gefärbt. Sine Augen sind hellgrün.

Seit er in den SeelenClan gekommen ist, hat sich seine Aussehen allerdings leicht verändert: Sein Körper ist nun durchscheinend und scheint manchmal sogar schwach zu leuchten. Außerdem finden sich kleine leuchtende Punkte in seiner Erscheinung wieder, die sein Fell wie winzige Sternchen glitzern lassen. Da er noch nicht so lange tot ist, sieht er bis auf eine leichte Transparenz und einigen Sternenglitzer an seiner Stirn noch relativ normal aus.

Inside


Clanleben: Ginsterkralle hat früher zum MoosClan gehört und findet sich auch oft im dazugehörigen Lager wieder, wo er Katzen nervt oder sich lautstark über seinen Tod beschwert, unabhängig davon ob er gesehen werden kann oder nicht.
Meinung: Ginsterkralle hat nicht so wirklich Ahnung von irgendwas, respektiert seinen (ehemaligen) Anführer Bärenseele jedoch sehr und denkt sich deswegen, dass an einem Zusammenschluss der Clans schon was gut sein muss wenn Bärenseele das auch so sieht.

Persönlichkeit: Ginsterkralle oder wie er zuvor genannt wurde, Ginsterpfote, war immer ein lebhafter und energiegeladener Kater. Er war stetig auf den Beinen, spielte mit den anderen Schülern, nervte seinen Mentor, stiftete Andere zu Unfug an und ähnliches. Er war nicht bösartig, aber er spielte gern Streiche und lernte nur selten aus seinen Fehlern. Zudem ist er ein sehr neugieriger Kater, alles wird angeguckt, beschnüffelt und ausprobiert. Seine Mitkatzen löchert er gerne mit Fragen, und während er gerne Anderen auf den Geist geht, freut er sich noch mehr wenn ihm jemand positive Aufmerksamkeit schenkt und geduldig seine Fragen beantwortet.

Seid seinem Tod hat sich auch seine Persönlichkeit verändert, da er auch 6 Monde später immer noch nicht damit klarkommt, dass er gestorben ist. Besonders dieses Thema betreffend ist ehr sehr sarkastisch, fast schon zynisch geworden. Langsam lernt er jedoch, damit umzugehen und macht manchmal sogar Witze über die Tatsache dass er jetzt ein Geist ist - auch wenn sich diese Witze im Normalfall sehr bitter anhören.

Noch immer geht er gerne Leuten auf die Nerven und hat als Geist jetzt ganz andere Möglichkeiten dazu. Getrübt wird sein Spaß nur durch die Tatsache dass ihn nicht alle sehen können, aber was solls. Die Katzen, die in Genuss seiner Anwesenheit kommen, werden zwar oft von ihm genervt sein, finden aber auch einen begeisterten Zuhörer mit mal mehr, mal weniger intelligenten Fragen.

Charaktereigenschaften: Sarkastisch seit Tod, ansonsten fröhlich, lebhaft, neugierig, stellt zu viele Fragen

Stärken:
- voller Energie
- große Ausdauer
- Neugier
- hat einen schnellen Kopf (meistens)

Schwächen:
- tut manchmal unüberlegte Dinge
- stiftet Andere zu Unfug an
- weiß manchmal nicht wann Schluss ist
- ist tot

Vorlieben:
- Streiche spielen
- Andere nerven
- Bewegung
- viel reden

Abneigungen: - tot sein
- lange Reden und Belehrungen
- Langeweile
- still sitzen
- große Wassermassen

Background

Vergangenheit: Schon während seiner Zeit in der Kinderstube war Ginsterjunges extrem aktiv und lebensfreudig. Wann immer es ging verließ er den Bau um mit anderen zu spielen, und wenn ihn keiner daran gehindert hätte wäre er wohl auch das eine ums andere Mal aus dem Lager geschlichen. Auch als Schüler stellte er oft Unfug an, was arin gipfelte, dass er sich mit einem anderem Schüler und drei Jungen aus dem Lager schlich. Sie wurden von Streunern umzingelt und Bärenpelz, der später Anführer werden sollte, rettete sie unter Einsatz seines Lebens.

Durch dieses Ereignis (und seine Bestrafung, bei der er sich um Bärenpelz kümmern musste) kam Ginsterpfote zu etwas Einsicht und wurde ein wenig verantwortungsvoller. Aber auch nur ein wenig. Etwa einen Mond später wurde er endlich zu einem vollwertigen Krieger ernannt, Ginsterkralle. Bärenpelz wurde sein Mentor. Stolz trat er zu seiner Nachtwache an, für die er bis zum Sonnenaufgang schweigend über das Lager wachen müsste. Darin machte er auch einen ziemlich guten Job, erfüllt von Ehrfurcht und Aufregung über sein bevorstehendes Kriegerleben. Es war eine regnerische, fast schon stürmische Nacht.

Endlich sah er in der Ferne den ersten Schimmer der Morgenröte, doch fast gleichzeitig hörte er ein gewaltiges Rauschen. Laut rufend begann Ginsterkralle den Rest des Lagers zu wecken, als auch schon eine gewaltige schlammige Flutwelle über den Clan hereinbrach. Das letzte, was Ginsterkralle spürte, waren Angst, Kälte und der unbarmherzige Sog des Wassers.

Als er schließlich wieder erwachte, schien alles aus Sternen gemacht zu sein. Schnell verstand er, dass er im SeelenClan war und reimte sich zusammen was passiert war. Er sah alle Arten von Katzen, alle durchscheinend und beeindruckend, wie Sternennebel. Die mysteriösen Katzen waren in Aufruhr, da viele neuen Seelen heute Nacht hierhergekommen waren. In den nächsten Wochen sollten sich zwei Meinungen bilden, manche sagten dass sich die Clans zusammenschließen sollten und andere waren dagegen. Ginsterkralle war vorerst nur verwirrt.

Einige Tage später tauchte plötzlich eine ungewöhnliche Erscheinung auf, nämlich ein lebender, materieller Kater. Es war Bärenpelz, der Anführer des MoosClans bekommen würde. Ginsterkralle schenkte ihm, obwohl er selbst noch neu zu alledem war, eines seiner neun Leben als Anführer. Seitdem sind 6 Monde vergangen und Ginsterkralle versucht immer noch, mit seinem Tod klarzukommen und Sinn aus den anderen SeelenClan-Katzen zu machen...

Familie:
Bärenseele // ehemaliger Mentor // großer, brauner Kater // lebend // Wüstenwind


Meta

Andere Charaktere: Bärenseele, Minzblüte
Archivierung: Ja.



Zuletzt von Wüstenwind am Mi März 08 2017, 15:43 bearbeitet; insgesamt 3-mal bearbeitet
avatar
Wüstenwind
Admin

Beitragszahl : 97
Anmeldedatum : 18.02.17
Alter : 21

Nach oben Nach unten

Re: Ginsterkralle // ♂ //SeelenClan // toter Krieger

Beitrag von ©Wüstenwind am Do Feb 23 2017, 21:28

Angenommen :D

________________________________
Ginsterkralle ♂  //  Spinnenjunges ♂  //  Minzblüte
avatar
Wüstenwind
Admin

Beitragszahl : 97
Anmeldedatum : 18.02.17
Alter : 21

Nach oben Nach unten

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben

- Ähnliche Themen

 
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten